MARTIN KUHN

Lichtdesign - Produktion

Lichtdesign für temporäre Events
Hier kommt es neben der kreativen Leistung auf Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit dem Medium Licht an. Ein meist kurzer Planungszeittraum, enge Budgets und hochgesteckte Erwartungen wollen unter einen Hut gebracht werden. Was nutzt der hoch fliegende Plan wenn er baulich undurchführbar ist oder die Kosten explodieren? Das Wissen von 20 Jahren in dieser Branche und eine genaue Kenntnis des aktuell am Markt befindlichen Equipments hilft, diese Fehler zu vermeiden. Gleichzeitig hilft die Erfahrung als technischer Leiter dabei dass hier realistisch und mit Augenmaß geplant wird.

Eine breite Palette von Projekten aus dem Bereich Messe, öffentlicher Event, Konzert und Kultur bringen den „Blick über den Tellerrand“ und sorgen dafür dass hier nicht „Licht von der Stange“ sondern individuelle und frische Ideen auf den Tisch kommen.
Architekturbeleuchtung & Lichtkunst
Im Gegensatz zu temporären Events ist hier die Langfristigkeit ein entscheidendes Merkmal. Der Vergänglichkeit des kurzen Auftritts wird hier Paroli geboten. Wind und Wetter, Stromverbrauch, Wartungszyklen und Einbettung in die Umgebung sind hier Themen die es in dieser Art bei temporären Veranstaltungen selten gibt.

Seit einigen Jahren bin ich in meiner „zweiten Heimat“ Mexiko in der Lichtplanung für hochwertige Privathäuser und Hotels aktiv.

Daneben beteilige ich mich an öffentlichen „Lichtevents“ wie der Luminale, oder dem (leider abgesagten) Projekt ABCDF in New York.
Anfang 2011 realisierte ich in Helsinki das Projekt " 100 Jahre" während des "Season of Light" Festival. Damit erinnerte ich an den 100. Jahrestag der elektrischen Straßenbeleuchtung in Helsinki. Eine komplette Straße wurde dazu mit speziell gestalteten "digitalen Straßenlaternen" ausgestattet und zu einer eigens komponierten Musik programmiert. An dem Festival nahmen weiterhin Mikki Kunttu, Per Sundin und Tülay Schakir als Lichtkünstler teil.
Produktionsplanung
Eine besondere Herausforderung ist es immer wieder, komplexe technische und organisatorische Abläufe zu planen und zu koordinieren um künstlerische Entwürfe umszusetzen. Das fängt bei „was ist machbar“ an und geht über Beratung bei der Location Wahl und Budgetschätzung bis zur Planung und Kontrolle der Umsetzung. Als Designer ist es für mich unverzichtbar die Machbarkeit und Durchführbarkeit im Auge zu behalten.

Auch die Auswahl geeigneter Dienstleister aus allen Bereichen sowie die Durchführung von Ausschreibungen gehört zu meinen Dienstleistungen. Bei meiner Arbeit hilft ein über Jahre gewachsenes Netzwerk aus befreundeten Firmen und Einzelpersonen, mit denen ich maßgeschneiderte Lösungen für (fast) jede Produktion anbieten kann. Full Service kann auch im Netzwerk funktionieren!

ABCDF NEW YORK

ABC D.F. ist ein graphisches Lexikon über Mexico City welches von 250 Künstlern im Jahre 2001 geschaffen wurde. Das Mexikanische Kulturinstitut in New York hatte im Jahr 2004 die Idee, anlässlich der geplanten Ausstellung in Queens Museum of Art Bilder aus dem Buch großformatig an verschiedenen Gebäuden und öffentlichen Plätzen in New York zu projizieren. Nach einem halben Jahr Planung wurde das Projekt leider kurz vor der Realisierung gestoppt weil mit dem Hauptsponsor keine Einigung über die Rechte an den Bildern erzielt werden konnte.

en de